Aktuelles

4. Westpfälzer Wirtschaftsge(h)spräch

In lockerer Atmosphäre mit interessanten Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft ins Gespräch zu kommen – das ist der besondere Reiz des Westpfälzer Wirtschaftsge(h)sprächs. Aufgrund zahlreicher positiver Rückmeldungen seitens der Teilnehmer der vergangenen Runden machen wir uns auch in diesem Jahr wieder auf den Weg zu besonderen Orten, die die hohe Lebensqualität unserer Region verdeutlichen.

Deutsch

Internationale Schule

Nach drei Jahren intensiver Planung steht nun fest: Die Internationale Schule Kaiserslautern wird den Schulbetrieb im August 2017 aufnehmen. Der Standort der Schule wird Ende Januar bekannt gegeben. Die ISKL startet mit einem Angebot für Kindergartenkinder und Grundschüler im Alter von 4–11 Jahren (bis Klasse 6.)

Westpfalz-Bildband

In enger Zusammenarbeit mit der Agentur Tailor & Partner aus Kaiserslautern entstand der Bildband „Ein Jahr Westpfalz“. Zahlreiche Fotografien verschiedener Fotografinnen und Fotografen unserer Mediathek, nehmen Sie mit auf eine Reise von Januar bis Dezember und zeigen Ihnen dabei sicher einige neue Eindrücke der Region.

Unseren Mitgliedern stellen wir den Bildband zum ermäßigten Preis von 20 Euro zur Verfügung (18,60 + MwSt.). Nicht-Mitglieder zahlen den kostenbedingten Realpreis in Höhe von 38 Euro (35,51 + MwSt.).

Erfolgreiche Teilnahme bei Wettbewerb TRAFO 2

Die von uns bereits im vergangenen Jahr angebahnte Bewerbung im Rahmen des Förderwettbewerbs "TRAFO 2 - Modelle für Kultur im Wandel" war nach intensiver Vorarbeit unter Federführung des Landkreises Kusel erfolgreich. Die Landkreise Kusel und Kaiserslautern erhalten von der Kulturstiftung des Bundes bis zu 1,25 Millionen Euro. Mit dem Geld sollen unter anderem das Musikantenland-Museum auf der Burg Lichtenberg und das Westpfälzische Musikantenmuseum in Mackenbach gefördert werden. Das "Westpfälzer Musikantenland" soll hierdurch insgesamt neuen Schub bekommen.

Bewerbung für Tesla-Gigafactory

Getreu dem Motto „Wir haben keine Chance – nutzen wir sie!“ haben wir uns neben hunderten anderen Standorten bereits im Jahr 2017 um die Ansiedlung der europäischen Tesla-Gigafactory beworben. Der weltweit führende Hersteller von E-Autos hatte angekündigt, auch in Europa eine Fabrik zu eröffnen. Als Standort schickten wir den ehemaligen Flughafen Zweibrücken ins Rennen – die einzige Fläche ausreichender Größe in der Westpfalz.

Deutsch

Seiten

ZukunftsRegion Westpfalz RSS abonnieren